Elternbildung

Gute Information und Verständigung sowie geklärte Rollen bilden die Grundlage für eine verlässliche Zusammenarbeit. Deshalb unterstützt die Dienststelle Volksschulbildung die Schulen mit Themenveranstaltungen zur Elternbildung. Die Schulen können die Veranstaltungen zu gesellschaftlich relevanten Themen buchen und so die Eltern in der gesamten Volksschulstufe verstärkt informieren und einbeziehen. Die Eltern erfahren, wie wichtig eine partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule ist.

Veranstaltung der Schule

Eine erste Elternveranstaltung im ersten Zyklus wird von der Schule selber durchgeführt. Thema: Erziehung und Bildung - Eltern und Schule arbeiten partnerschaftlich zusammen. Eine Beschreibung für Schulleitungen und zwei Powerpoint-Präsentationen stehen zur Verfügung:

Veranstaltungen mit externen Fachleuten

Für den ersten bis dritten Zyklus stehen verschiedene Veranstaltungen zur Auswahl, die gebucht werden können. Die Liste wird regelmässig angepasst und mit neuen Angeboten ergänzt.

Buchen und abrechnen

Verantwortlich für Organisation und Koordination ist die Schulleitung, die für die Elternbildung zuständige Bildungskommission oder Elternorganisation. Sie bucht die Referentinnen und Referenten. Sie klärt mit ihnen inhaltliche und organisatorische Fragen, gegenseitige Wünsche sowie die erforderliche Infrastruktur. Die Veranstaltung wird optimal auf die Bedürfnisse der Schule angepasst.

Die Gemeinden tragen einen Viertel der Referatskosten, drei Viertel übernimmt der Kanton. Nach jeder durchgeführten Elternveranstaltung schickt die Schulleitung innert einer Woche das Bestätigungs- und Feedbackformular an die Dienststelle Volksschulbildung. Diese bezahlt die Referentinnen und Referenten und stellt im Anschluss an die Veranstaltung den Schulen Fr. 150.– in Rechnung.

Feedbackformular

Interkulturelle Vermittlung

Für die Information von anderssprachigen Eltern sind unterstützende Vorbereitungen wie interkulturelle Vermittlung oder eigene Veranstaltungen für Sprachgruppen zu planen. Hier hilft die FABIA, die Fachstelle für die Beratung und Integration von Ausländerinnen und Ausländern.

FABIA Fachstelle für die Beratung und Integration von Ausländerinnen und Ausländern
Tribschenstrasse 78
6005 Luzern
Regula Kuhn, Fachbearbeitung Schule und Bildung
041 360 10 64 (Mo, Di, Do, Fr), E-Mail

Ablauf

  1. Auswahl einer Veranstaltung aus der Liste.
  2. Kontaktaufnahme mit dem Veranstalter, ev. Kontaktaufnahme mit der FABIA
  3. Durchführen der Veranstaltung
  4. Einsenden des Feedbackformulars durch die Schulleitung an die Dienststelle Volksschulbildung (Martina Brülisauer)
  5. Auszahlung der Referatskosten durch die Dienststelle Volksschulbildung
  6. Zahlung des Anteils von Fr. 150.- durch die Schule an die DVS

Elternbildung Kanton Luzern

Interessierte Eltern finden auf dem elektronischen Veranstaltungskalender www.elternbildung.lu.ch eine breite Palette an aktuellen Kursen und Veranstaltungen zu Familienthemen im Kanton Luzern. Unter "Online-Angebote" sind Apps und Webseiten mit Informationen zu Familie und Elternsein aufgelistet.