Volksschulbildung volksschulbildung.lu. ch

Ablauf

Die externe Evaluation einer Schule läuft nach der Kontaktaufnahme mit der Schulleitung in einem standardisierten Verfahren in folgenden Schritten ab:

 

Ablauf einer externen Evaluation

Reihenfolge Beschrieb
1.

Auswahl der Qualitätsbereiche

Im Rahmen einer externen Evaluation werden fünf bzw. sechs Qualitätsbereiche des Orientierungsrahmens Schulqualität vertieft untersucht. Neben den von der Dienststelle Volksschulbildung vorgegebenen drei Qualitätsbereichen wählt die Schule zwei bis drei weitere aus und legt so den schulspezifischen Evaluationsschwerpunkt fest. Die Schule hat zudem die Möglichkeit, im Rahmen der Online-Befragung eigene Fragen einzubringen. Sie kann dadurch eine geplante Befragung der Schulangehörigen mit der externen Schulevaluation verbinden oder zusätzliches Steuerungswissen erheben.

Evaluationsschwerpunkt

2. Orientierung der Schulangehörigen

Die Evaluationsleitung informiert Lehrpersonen, Schulleitung und Bildungskommission sowie allenfalls weitere Personen im Rahmen einer Teamsitzung über die externe Evaluation (Dauer 45 Min.). 

3.

Zugang zu den Dokumenten

Die Schule richtet für die Evaluationsleitung einen Zugang zu den schulischen Dokumenten auf der digitalen Dokumentenablage ein. Alternativ kann ein USB-Stick mit allen wichtigen Unterlagen zur Schule eingereicht werden. 

4.

Angaben zur Online-Befragung

Die Schulleitung übermittelt der Schulevaluation alle notwendigen Angaben für die Online-Befragung. Sie erhält dazu vorgängig ein Dokument.

Muster-Angaben für Online-Befragung

5.

Durchführung der Online-Befragung

Die befragten Personengruppen erhalten die Zugangscodes für die Durchführung der Online-Befragung während des vereinbarten Zeitraums.

Online-Befragung

Befragte Personen

6.

Erstellung des Evaluationsplans

Die Schulleitung erstellt den Evaluationsplan nach den von der Schulevaluation vorgegebenen Kriterien und sendet diesen der Evaluationsleitung zu.                  

7.

Evaluationstage

Die Evaluation vor Ort wird gemäss Evaluationsplan durchgeführt.

Befragte Personen

Mündliche Befragung

Beobachtungen

8.

Vorinformation der Schulführung

Einige Tage vor der Ergebnispräsentation bespricht die Evaluationsleitung mit der Schulleitung und dem Präsidium der Bildungskommission die Ergebnisse der externen Evaluation (Dauer 1 ½ Std.). Zur Vorbereitung auf das Gespräch erhält die Schulleitung vorgängig die zusammengefassten Berichtsteile sowie die Qualitätseinschätzungen.

Mündliche Berichterstattung

9.

Ergebnispräsentation

Die Evaluationsleitung präsentiert der Schule die Ergebnisse, moderiert eine Auseinandersetzung damit und steht für Fragen zur Verfügung (Dauer 1 ½ Std.).
Die Schulleitung erhält am Folgetag den provisorischen Bericht und leitet ihn an die Teilnehmenden des Entwicklungsgesprächs zur Vorbereitung weiter.

Mündliche Berichterstattung

10.

Entwicklungsgespräch

Unter Moderation der Evaluationsleitung leitet die Schulführung Entwicklungsziele aus dem Evaluationsbericht ab und legt das weitere Vorgehen fest (Dauer ca. 2 ½ Std.). Anschliessend integriert die Evaluationsleitung die vereinbarten Ziele in den Evaluationsbericht.

Über die Umsetzung der Entwicklungsziele legt die Schule anlässlich des Standortgesprächs mit der Schulaufsicht drei Jahre nach der externen Evaluation Rechenschaft ab.

Entwicklungsgespräch

11.

Rückmeldung zum provisorischen Bericht

Die Schulleitung überprüft die sachliche Richtigkeit des provisorischen Berichts sowie die inhaltliche Richtigkeit der Entwicklungsziele und gibt der Evaluationsleitung bis zum vereinbarten Datum eine Rückmeldung.

Schriftliche Berichterstattung                       

12.

Definitive Berichtsabgabe

Der definitive Bericht wird den vereinbarten Empfänger/innen zugestellt. Falls Schulleitung und Schulbehörde mit dem Bericht oder Teilen davon nicht einverstanden sind, können sie der Bereichsleitung Schulevaluation innerhalb von fünf Kalenderwochen nach Erhalt des definitiven Berichts eine gemeinsame schriftliche Gegendarstellung einreichen.

Schriftliche Berichterstattung

13.

Veröffentlichung der Evaluationsergebnisse

Die Schule informiert die Befragten und Beteiligten (Eltern, Lernende usw.) angemessen und ausgewogen über die Ergebnisse der externen Evaluation. Zusätzlich sind die Zusammenfassung sowie die Entwicklungsziele während mindestens sechs Monaten nach der definitiven Berichtsabgabe auf der Website der Schule zu veröffentlichen. 

Veröffentlichungspflicht

14.

Rückblick auf die Evaluation

Die Schulführung und die Lehrpersonen werden online zu ihrer Zufriedenheit mit der Durchführung der externen Evaluation befragt. Die Evaluationsleitung meldet sich nach der Auswertung der Rückmeldungen für ein telefonisches Abschlussgespräch bei der Schulleitung.

Dienststelle Volksschulbildung

Abteilung Schulunterstützung

Kellerstrasse 10

6002 Luzern

Standort

 
Bereichsleiter Schulevaluation
Patrick Gämperle
Telefon 041 228 52 93
E-Mail

Sekretariat
Claudia Burch
Telefon 041 228 54 37
E-Mail


Zugang Online-Befragung

Zugang Online-Befragung

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen