Volksschulbildung

Förderangebote

Die Förderangebote helfen den Kindern und Jugendlichen, ihre Stärken weiter zu entwickeln und ihre Schwächen zu verringern. Sie richten sich an

  • Lernende, die dem Unterricht in den Regelklassen nicht oder nur teilweise zu folgen vermögen,
  • Lernende, die zu weiter gehenden Leistungen fähig sind.

Förderangebote sind so angelegt, dass sie eine ganzheitliche und integrative Förderung und möglichst den Verbleib der Lernenden in der Regelklasse ermöglichen. Durch die Förderangebote wird die ganze Klasse gestärkt.

Zielgruppen

Förderangebote richten sich insbesondere an

  • Lernende mit Lernschwierigkeiten und Teilleistungsschwächen,
  • Lernende mit besonderen Begabungen,
  • fremdsprachige Lernende,
  • Lernende mit Verhaltensschwierigkeiten 

Lehrplan 21

Pensenplanung

Es gibt Richtwerte zu den Lektionen für die Förderangebote. Sie sind in Merkblättern zusammengestellt.

Lernen am selben Gegenstand: Digitale Tools im Unterricht

Die integrative Schule berücksichtigt die Heterogenität der Lernenden, unterstützt die individuellen Lernprozesse und ermöglicht die Teilhabe aller Lernenden am Unterricht.  Um den individuellen Voraussetzungen gerecht zu werden, müssen der Unterricht differenziert und je nachdem unterstützende Hilfsmittel beigezogen werden. Auch digitale Tools können das Lernen am selben Gegenstand unterstützen: Verschiedene Kompensationstechnologien erleichtern grundlegende sprachliche Kompetenzen wie Lesen, Leseverstehen, Schreiben etc.

Via Office 365 können die Lernenden verschiedene Hilfsmittel nutzen:

Handhabung der digitalen Tools (nach unten scrollen)

Dienststelle Volksschulbildung

Regelschulung
Beauftragter Förderangebote
Reto Schmidt

Kellerstrasse 10

6002 Luzern

Standort


Telefon
041 228 69 18

E-Mail
Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen