Weiterbildung

Personen welche an einer Weiterbildung teilnehmen

Die individuelle und kollektive Weiterbildung aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Schule ist ein zentrales Instrument des Qualitätsmanagement der Volksschulen.

Individuelle und kollektive, schulinterne und schulexterne Weiterbildungen sowie Beratung, Supervision und Coaching als Formen der Weiterbildung ermöglichen den Mitarbeitenden an der Schule, ihre fachlichen, didaktischen, sozialen und personalen Kompetenzen zu vertiefen und zu erweitern. Eine regelmässige und gezielte Weiterbildung in allen vier Arbeitsfeldern dient der nachhaltigen Sicherung und Weiterentwicklung der individuellen und gemeinsamen Professionalität.

Die PH Luzern bietet ein umfassendes Weiterbildungsangebot an.

Mitfinanzierung von Weiterbildungen

Die Dienststelle Volksschulbildung (DVS) beteiligt sich an den Kosten für Weiterbildungen von Lehrpersonen der öffentlichen Volksschulen des Kantons Luzern, sofern die Weiterbildung auch im Interesse des Kantons ist.

Folgende Weiterbildungen werden unterstützt:

  • "DAS Schulleiter/in" und MAS Schulmanagement inklusive einzelne Module dieser Weiterbildungen.
  • MAS Integrative Förderung sowie dessen einzelne Module
  • CAS Leiten in Tagesstrukturen
  • CAS Medien und Informatik für Lehrpersonen

Die Voraussetzungen und Bedingungen zur Mitfinanzierung dieser Weiterbildungen sind in den folgenden Richtlinien aufgeführt:

Weiterbildungsverträge

Bei sehr umfangreichen und kostenintensiven Weiterbildungen ist für die Mitfinanzierung ein Weiterbildungsvertrag notwendig. Mehr zu den Weiterbildungsverträgen, zur Aufteilung der Kosten und zur Verpflichtungszeit für Lehrpersonen und Fachpersonen steht in den Richtlinien.

Vorgehen

  1. Richtlinien "Weiterbildungsvertrag Lehrpersonal ab 2018" lesen
  2. „Antrag Weiterbildungsvertrag für Lehrpersonen und Schulleitende“ ausfüllen
  3. Antrag von der/dem Vorgesetzten (Schulleitung bzw. Schulbehörde) und der zuständigen Studienleitung der PH unterschreiben lassen.
  4. Die Studienleitung der PH gibt den Antrag der DVS weiter, die den Weiterbildungsvertrag ausstellt.

Der Master-Studiengang in Schulischer Heilpädagogik (MA SHP) sowie die Studienprogramme zur Stufen- (L) oder Facherweiterung (F) an der PH Luzern gelten als Ausbildungen und werden deshalb nicht mit einem Weiterbildungsvertrag durch die Dienststelle Volksschulbildung (DVS) unterstützt. Die DVS empfiehlt den Gemeinden und Sonderschulleitungen, die Lehrpersonen zu unterstützen. Die Möglichkeiten sind in einer Empfehlung zusammengefasst.

Studiengang MA SHP, Stufen- und Facherweiterung: Empfehlung

Abrechnung der Weiterbildungskosten

Nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung können die Kostenbeiträge mit diesem Formular abgerechnet werden.

Abrechnung Weiterbildung an der PH Luzern

Übernahme Stellvertretungskosten

Für folgende Kurse und Weiterbildungen übernimmt der Kanton 100% der Stellvertretungskosten.