Qualitätsmanagement an Schulen

Das Qualitätsmanagement der Volksschulen des Kantons Luzern hat zum Ziel, die Schul- und Unterrichtsqualität zu sichern und eine kontinuierliche Weiterentwicklung zu ermöglichen. Im Fokus des Qualitätsmanagements stehen der Qualitätskreislauf, der Orientierungsrahmen Schulqualität sowie verschiedene Methoden und Instrumente.

Dokumente zum Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement der Volksschulen

Broschüre

Orientierungsrahmen Schulqualität

Der Orientierungsrahmen Schulqualität beschreibt, was die Dienststelle Volksschulbildung unter guter Schul- und Unterrichtsqualität versteht. 

Titelbild Broschüre "Orientierungsrahmen"

Orientierungsrahmen Schulqualität

Broschüre

Ergänzung für schul- und  familienergänzende Tagesstrukturen

Da für die Betreuung in den Tagesstrukturen im Orientierungsrahmen Schulqualität keine expliziten Qualitätsansprüche formuliert sind, existiert eine Ergänzung:

Ergänzung

Ergänzung für Schuldienste

Die Qualitätsansprüche für Schuldienste sind in einem Zusatzdokument zum Orientierungsrahmen Schulqualität definiert.

Qualitätsansprüche für Schuldienste

Qualitätskriterien für den kompetenzorientierten Unterricht

Die Qualitätskriterien für den kompetenzorientierten Unterricht unterstützen Lehrpersonen und Schulleitungen bei der Schul- und Unterrichtsentwicklung.

Qualitätskriterien

Kompetenzorientierten Unterricht gestalten und reflektieren

Für die Beurteilung des kompetenzorientierten Unterrichts hat die DVS ein Instrument entwickelt:

Drehscheibe: Ein Instrument für den kompetenzorientierten Unterricht

Kompetenzorientierten Unterricht weiterentwickeln

Für die Weiterentwicklung des Unterrichts gibt es ein Instrument, das eine Selbst- und Fremdbeurteilung beinhaltet und das zum Beispiel als Vorbereitung für das Beurteilungs- und Fördergespräch oder das 360°-Feedback verwendet werden kann.

Schulleitungen/Lehrpersonen des Kantons Luzern können das Instrument via E-Mail bestellen.

E-Mail