Qualität

Die Qualitätssicherung der Schule wird über das Pädagogische Konzept gesteuert. Beurteilungs- und Fördergespräche, Weiterbildungen, Interne Evaluation sowie Intervision und Hospitation bilden die Grundlage des Qualitätsmanagements der Schule.

Ausbildung

Das anerkannte Ausbildungskonzept der Schule regelt Rahmenbedingungen, gibt Auskunft über die Praxisbegleitung der Auszubildenden sowie über die Zusammenarbeit mit den Ausbildungsinstitutionen. Als Ausbildungsbetrieb leistet die HPS ein zukunftsweisender Beitrag zur Sicherstellung von qualifiziertem Personal. Durch Kontakte zu Bildungsinstitutionen und Zusammenarbeit mit Betrieben und Organisationen positioniert sich die Schule innerhalb der Bildungslandschaft. Die in Ausbildung stehenden Personen unterstützen mit dem erworbenen Wissen die Wissensentwicklung innerhalb der Schule.

Folgende Ausbildungen werden angeboten und unterstützt:

  • Schulische Heilpädagogik MA
  • Sozialpädagogik HF und FH
  • Fachfrau/Fachmann Betreuung (2 und 3jährige Lehre)

Die Anstellungen der Auszubildenden sind mit Lehr- oder Weiterbildungsverträgen nach kantonalen Vorgaben geregelt.
Die Ausbildung in der Praxis von Lernenden und Studierenden erfolgt in Anlehnung an die Rahmenlehrpläne der Ausbildungsanbieter.