Porträt

Die Heilpädagogische Schule Willisau ist eine Tagesschule für 5-18 jährige Kinder und Jugendliche mit einer geistigen Behinderung. In heterogen zusammengesetzten Klassen werden ca. 70 Lernende des Schulkreises Willisau ihren Bedürfnissen entsprechend gefördert.
Rund 55 Lernende mit einer geistigen Behinderung werden integrativ in Klassen ihrer Schulgemeinden unterrichtet. Neben dem Heilpädagogischen Unterricht bietet die HPS Willisau die Therapie- und Förderangebote Logopädie, Psychomotorik, Unterstützte Kommunikation sowie die medizinisch verfügten Angebote Physiotherapie und Ergotherapie an der Schule an.

Die Heilpädagogische Schule Willisau wird als Tagesschule unter der Trägerschaft des Kantons Luzern als Teil der Volksschule geführt. Die Leistungsvereinbarung der Schule, die mit der Dienststelle Volksschulbildung (DVS) abgeschlossen wird, basiert auf dem Kantonalen Volksschulbildungsgesetz sowie dem Kantonalen Sonderschulkonzept (2012). Die DVS ist für die Aufsicht über die Sonderschulung zuständig.

Die Schule verfügt in Willisau über zwei Schulhausstandorte. Die Lernenden der Basis- und Primarstufe werden im Schulhaus Schloss, die Sekundarstufe und Überbrückungsjahre im Schulhaus Schützenrain unterrichtet.
Lageplan

Schulhaus Schlossfeld

Schulhaus Schlossfeld

Schulhaus Schützenrain

Schulhaus Schützenrain