Abklärung

Wird bei Kindern oder Jugendlichen eine Behinderung vermutet, können die Schulleitung oder die Erziehungsberechtigten eine Abklärung veranlassen. Abklärende Stellen sind je nach vermuteter Behinderung entweder die zuständigen Schulpsychologischen Dienste oder der kantonale Fachdienst für Sonderschulabklärungen.

Die schulpsychologische Dokumentation und Berichterstattung erfolgt mit dem standardisierten Abklärungsverfahren SAV.

Schulpsychologische Dienste

Die schulpsychologischen Dienste klären Kinder und Jugendliche mit folgenden Behinderungen ab:

  • Geistige Behinderung
  • Verhaltensbehinderung

Fachdienst für Sonderschulabklärungen der DVS

Der Fachdienst klärt Kinder und Jugendliche mit folgenden Behinderungen ab:

  • Sprachbehinderung
  • Körperbehinderung
  • Hörbehinderung
  • Sehbehinderung
  • Verhaltensbehinderung mit Indikation Private Regelschule

Ein Merkblatt für Schuldienste, Schulleitungen, Fachpersonen der Medizin und Sozialdienste erläutert das Abklärungsverfahren am Fachdienst für Sonderschulabklärungen:

Anmeldeformulare für Abklärungen beim Fachdienst

Der Anmeldung sind bereits vorhandene Berichte und Abklärungsunterlagen beizulegen. Vorlage für den Schulbericht:
Vorlage Schulbericht Abklärung Sonderschulbedarf

Heilpädagogischer Früherziehungsdienst

Der HFD ist zuständig für Abklärungen von Behinderungen und Entwicklungsverzögerungen im Rahmen der heilpädagogischen Frühförderung.
Schuleintritt von Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Behinderungen