Primarschule

In der Primarschule erarbeiten die Kinder grundlegendes Wissen und bauen Lern- und Arbeitsmethoden auf. Über die Schuljahr hinweg wächst das Angebot an Fächern. Der ganzheitliche Unterricht weckt und pflegt vielseitige Interessen.

  • Dauer
    6 Schuljahre. Für Kinder nach der Basisstufe nur 4 Schuljahre, weil sie in der 3. Klasse übertreten.
  • Unterrichtszeit
    Montag bis Freitag. An jedem Vormittag mindestens vier Lektionen in Blockzeiten, an zwei bis vier Nachmittagen pro Woche mindestens zwei Lektionen.
  • Betreuungsangebote
    Die Gemeinden bieten verschiedene Betreuungsangebote an, vom Mittagstisch über Aufgabenhilfe am Nachmittag bis zur Tagesschule. Mehr Informationen erhalten Eltern von der Schulgemeinde.
    Schulliste

 

Beurteilung und Elterngespräche

Kindergarten/Basisstufe bis 2. Klasse
Die Kinder werden nach dem Konzept von „Ganzheitlich Beurteilen und Fördern“ (GBF) beurteilt. Dazu gehören mindestens drei Elterngesprächen in den zwei Schuljahren.
Ganzheitlich Beurteilen und Fördern. Informationen für Eltern (mit Übersetzungen)

3. – 6. Klasse
Für die Fachleistungen gibt es Noten und am Ende jedes Semesters das Zeugnis. Pro Jahr findet mindestens ein Beurteilungsgespräch zwischen Eltern, Kind und Lehrperson statt.

Die Beurteilungsgespräche sind obligatorisch. Die Erziehunsberechtigten sind verpflichtet teilzunehmen.

Titelbild Elternflyer Die Beurteilung der Lernenden

Die Beurteilung der Lernenden
Informationen für Eltern

Flyer

Die Eltern erhalten den Flyer in der 1. Klasse.

Lernunterstützung durch Eltern

Mathematik: So unterstützen Eltern ihr Kind im Altern von 4 bis 8 Jahren beim Mathematik lernen: Eine Anleitung.

Lesen und schreiben: So helfen Eltern ihrem Kind beim Lesen und Schreiben lernen. Eine Anleitung.

Nach oben

Übertrittsverfahren

Im Verlaufe der 5. Klasse beginnt das Übertrittverfahren in die Sekundarschule oder ins Langzeitgymnasium. Im Verlaufe des Verfahrens geht es darum, dass Lehrpersonen, Eltern und Lernende den richtigen Schultyp finden. Die Eltern werden von den Lehrpersonen über das Verfahren informiert.

Übertrittsverfahren, Bildungswege und Berufswahl

Die Elterninformation eignet sich zum Broschürendruck A5.