Sonderschulung

Kinder und Jugendliche mit einer geistigen, körperlichen, sprachlichen oder einer Hör-, Seh- oder Verhaltensbehinderung können so sehr beeinträchtigt sein, dass sie eine Sonderschulung benötigen. Je nach Behinderungsart werden sie in der Regelschule gefördert (integrierte Sonderschulung) oder sie besuchen eine spezialisierte Sonderschule.

Die Dienststelle Volksschulbildung entscheidet über die Notwendigkeit und Form einer Sonderschulmassnahme. Sie stützt sich auf die Abklärungen des schulpsychologischen Dienstes oder des Fachdienstes für Sonderschulabklärungen.