Rahmen & Umsetzung

Grundlagendokumente

Für die Umsetzung von Massnahmen im Sonderschulbereich stehen Grundlagendokumente zur Verfügung.

Integrative Sonderschulung (IS)

Eine Umsetzungshilfe beschreibt die Integrative Sonderschulung in den verschiedenen Behinderungsbereichen. Aus dem Inhalt:

  1. Grundlagen und Verantwortlichkeiten
  2. Abklärungs- und Zuweisungsverfahren
  3. Finanzierung
  4. Integrative Sonderschulung im Bereich geistige Behinderung
  5. Integrative Sonderschulung im Bereich Verhalten
  6. Integrative Sonderschulung im Bereich Körperbehinderung
  7. Integrative Sonderschulung im Bereich Sprachbehinderung
  8. Integrative Sonderschulung im Bereich Hörbehinderung
  9. Integrative Sonderschulung im Bereich Sehbehinderung bis August 2017, resp. 2018

Anstellung

Rückgliederung in die Regelschule

In Einzelfällen können Massnahmen zur Unterstützung zu Rückgliederung aus der separativen Sonderschule in die Regelschule verfügt werden. Dazu müssen bestimmte Kriterien erfüllt sein.

Präventive Massnahmen

Zur Vermeidung oder Aufschiebung einer Sonderschulung kann die DVS im Einzelfall präventive Massnahmen verfügen (Verordnung über die Sonderschulung §14a). Diese Massnahmen sind in zwei Bereichen möglich:

Präventive Massnahmen zum Schuleintritt können von der zuständigen Heilpädagogin des heilpädagogischen Früherziehungsdienstes beantragt werden.

Schuleintritt von Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Behinderungen

Massnahmen zur Prävention von Verhaltensbehinderung können bei abgelehnten Sonderschulanträgen verfügt werden, wenn die Fallhöhe für eine Sonderschulmassnahme nicht vollumfänglich erreicht ist. Voraussetzung ist, dass die Regelschule bereits zusätzliche Unterstützungsangebote eingesetzt hat.

Massnahmen zur Prävention von Verhaltensbehinderung

Verhaltensbehinderung

Im Einzelfall kann die Dienststelle Volksschulbildung Lernende mit einer Verhaltensbehinderung einer privaten Regelschule zuweisen.

Informationen für Eltern

Rahmen & Umsetzung

Der Flyer Sonderschulung wird Eltern durch die Schulleitungen, den Fachdienst für Sonderschulabklärungen oder den SPD abgegeben, wenn eine Sonderschulung zum Thema wird.