Volksschulbildung volksschulbildung.lu. ch

Vernehmlassungen

Privatunterricht

Der Lehrplan 21 stellt an die Lehrpersonen der Volksschule und an die Privatunterricht erteilenden Personen hohe didaktische Anforderungen. Aus diesem Grund sollen die Kriterien für die Bewilligung zur Erteilung von Privatunterricht verschärft werden, damit die Unterrichtsqualität und damit auch die Chancengerechtigkeit für alle schulpflichtigen Kinder im Kanton Luzern weiterhin garantiert werden kann. Ab dem Schuljahr 2023/24 sollen Personen, die Privatunterricht an ihre eigenen Kinder erteilen, über eine stufen- und fachgemässe Ausbildung (Lehrdiplom) verfügen. Eine «gleichwertige pädagogische» Ausbildung würde nach der geplanten Verordnungsänderung nicht mehr reichen.

Privatunterricht – Änderung Bewilligungsvoraussetzungen

Vernehmlassungsunterlagen und Möglichkeit zur Stellungnahme

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen