Schulsozialarbeit

Die Schulsozialarbeit, kurz SSA genannt, ist ein Beratungsangebot für Schülerinnen und Schüler, Lehrpersonen, Eltern und weitere Bezugspersonen. Sie bietet Unterstützung bei sozialen Fragen und Problemen.

Büro der Schulsozialarbeit

Büro der Schulsozialarbeit

 

Das Angebot ist freiwillig, kostenlos und niederschwellig. Die Schulsozialarbeit arbeitet eng mit der Schule und diversen Fachstellen zusammen. Sie untersteht dabei der beruflichen Schweigepflicht.

Schulsozialarbeiter Andreas Amstutz

Andreas Amstutz, SSA HPS Luzern

 

 

Die Schulsozialarbeit orientiert sich an den kantonalen Richtlinien zur Schulsozialarbeit.

Grundsätze

Die Beratung hat zum Ziel, Kinder und Jugendliche in ihrem Selbstwert zu stärken und auf dem Weg zum Erwachsen werden zu begleiten. Die Schulsozialarbeitenden setzen sich für ein gesundheitsförderndes Umfeld ein, vermitteln in Konfliktsituationen und unterstützen Lernende und deren Familien im Erweitern der Selbst-, Handlungs- und Sozialkompetenz. Der Arbeitsweise liegt eine systemisch-lösungsorientierte Werthaltung zugrunde.

Schülerinnen und Schüler

Die Schulsozialarbeitenden sind Ansprechpartner für alle Schülerinnen und Schüler. Die Lernenden erhalten freiwillig und unabhängig von Lehrpersonen bzw. Eltern niederschwellige Beratung und Begleitung. Die Schulsozialarbeit hat ein offenes Ohr für alle Anliegen, ob diese nun aus der Schule, der Familie oder dem Freundeskreis stammen. Wir bieten auch Informationen über passende Freizeit- und Ferienangebote.

Eltern/ Erziehungsberechtigte

Die Schulsozialarbeit bietet Unterstützung in Fragen bezüglich Erziehung, Vermittlung in Konflikten und Streit, Zusammenarbeit mit der Schule, finanziellen Problemen, Umgang mit Behörden (z.B. IV). Sie kann auch bei der Suche nach spezifischen Fachstellen weiterhelfen. Eltern können, bis eine andere Lösung gefunden wird, eine kurzfristige, intensive Familienbegleitung erhalten.

Lehrpersonen

Die Schulsozialarbeit berät bei sozialpädagogischen und interkulturellen Fragen sowie bei Verhaltensproblemen einzelner Schülerinnen und Schüler. Sie bietet Unterstützung in der Einzel-, Gruppen- oder Klassenarbeit. Die Lehrpersonen erhalten Begleitung in schwierigen Situationen im Schulalltag sowie in der Zusammenarbeit mit den Eltern. SchulsozialarbeiterInnen sind Ansprechpersonen bei Mobbing, verschiedenen Formen von Gewalt, Social Media, Integration und Rassismus.