Case Management

Wird eine Lehrperson, ein Schulleiter, eine Schulleiterin oder eine Fachperson der schulischen Dienste über längere Zeit arbeitsunfähig, ist neben der betroffenen Person das schulische Umfeld involviert. Hier koordiniert, vernetzt und unterstützt das Case Management. Nach Möglichkeit soll eine Invalidisierung verhindert und die betroffene Person rasch und nachhaltig wieder in die Arbeitswelt integriert werden.

Ein Merkblatt für Lehrpersonen, Schulleitungen und Schulbehörden gibt Auskunft, wann ein Case Management angezeigt ist, wie Anmeldung und Fallbegleitung ablaufen und wer die Kosten trägt.