Gesundheitsförderung

Gesundheitsfördernde Schulen befassen sich auf allen Ebenen mit der Förderung der Gesundheit: im Unterricht und in der Organisation mit ihren Mitarbeitenden. Dabei geht es um körperliche, psychische und soziale Aspekte. Die Schule wird zum Ort,

  • wo Gesundheit gefördert wird,
  • wo persönliche Gesundheitspotenziale entwickelt werden,
  • wo gemeinschaftliche Problemlösungsfähigkeiten gefördert werden,
  • wo Gesundheitsrisiken thematisiert und reduziert werden,
  • wo sich alle Beteiligten wohl fühlen und damit beste Voraussetzungen für eine gute Leistungserbringung haben.

Verantwortliche Gesundheitsförderung an Schulen

Im Rahmen des Schulpools können Personen bezeichnet werden, die Aufgaben für die ganze Schule zum Thema Gesundheitsförderung übernehmen. Sie werden aus dem Schulpool entschädigt und schliessen mit der Schulleitung eine Vereinbarung ab.

Auftragserteilung im Rahmen des Schulpools

Kantonales Netzwerk Gesundheitsfördernder Schulen Luzern

Die Schule - ein Raum für gutes, gesundes Leben und Lernen für alle: Eine gesundheitsfördernde Schule legt Wert auf eine Schulkultur, die allen, vor allem den Lernenden, optimale Leistungsfähigkeit, Wohlbefinden und Übernahme von Verantwortung für die Gesundheit ermöglicht. Sie setzt sich mit Themen der Gesundheitsförderung auf allen Ebenen der Schule auseinander.

Das Kantonale Netzwerk Gesundheitsfördernder Schulen Luzern (KNGS LU) unterstützt Luzerner Schulen auf diesem Weg. Das KNGS LU ist Teil des Schweizerischen Netzwerks Gesundheitsfördernder Schulen (SNGS). Mehr zum KNGS LU steht im folgenden Flyer:

Gesundheitsfördernde Schulen, die beim KNGS LU mitmachen, unterzeichnen eine Vereinbarung

Betriebliche Gesundheitsförderung

Die Betriebliche Gesundheitsförderung hat zum Ziel:

  • Belastungen am Arbeitsplatz erkennen und reduzieren
  • Gesundheitspotentiale stärken
  • das Wohlbefinden von Lehrpersonen und Schulleitungen fördern.

Die Schulberatung unterstützt interessierte Schulen in diesem Prozess.

DVS-Beiträge für Projekte

Die DVS unterstützt ausgewählte Unterrichtsangebote verschiedener Anbieter finanziell.

Kontaktliste

Folgende Personen und Organisationen sind auf Themen der Gesundheitsförderung spezialisiert und können für Vorträge, Beratungen und Projektwochen angefragt werden.

Spezialthemen

Institutionen

Internetportale

"Feel ok" bietet Jugendlichen Information und Beratung zu Themen wie Sucht, Bewegung und Ernährung, Liebe und Sex, Selbstvertrauen und Stress.

www.feelok.ch