Sinneserfahrungen

Arbeit ist im Atelieralltag ein weitgefasster Begriff. Menschen mit Beeinträchtigungen auf der körperlichen und oder kognitiven Ebene sind auf Impulse von aussen angewiesen, um sich und die Umwelt zu erfahren. Dies geschieht über die fünf Sinne: Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten. Empfindungen wie warm - kalt, leise - laut, nass- trocken, fein - rau, süss - salzig, sauer, spielen eine wichtige Rolle, um das Leben erfahrbar zu machen. Dabei unterstützen uns Farben, Düfte, Klänge, Licht, Ortsveränderungen, usw. Basale Körpererfahrungen, Gespräche, Vorlesen und Hörbücher bereichern den Arbeitsalltag.

Sehen und Riechen