Schule

Unsere Schülerschaft

Gemäss Sonderschulkonzept des Kantons Luzern hat die Schule des HPZ Sunnebüel Schüpfheim einen Auftrag für die Schulung von Kindern und Jugendlichen mit einer geistigen Behinderung. Die Sonderschule des HPZ Sunnebüel Schüpfheim führt in der Regel alle Schulstufen (Kindergarten, Primar-, Ober- und Werkstufe). Die Schule kann im Wocheninternat oder als Tagesschule besucht werden. Von den fast 70 Schülerinnen und Schüler nutzen rund ein Drittel der Kinder und Jugendlichen das HPZ Sunnebüel Schüpfheim als Tagesschule.

Arbeitsblatt zu Sprache

Schul- und Förderungsangebote

In den heilpädagogischen Kleinklassen und im heilpädagogischen Kindergarten/Basisklasse werden die Schülerinnen und Schüler, ihrem Entwicklungsstand entsprechend, individuell gefördert. Das Angebot unserer Schule richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 20 Jahren. Der Unterricht wird ergänzt und unterstützt durch heilpädagogische Einzelförderung, Fachunterricht, Logopädie, Sondergymnastik, Bewegungsanalyse, therapeutisches Reiten, Physiotherapie und Ergotherapie.
Im Mathe-Unterricht

Leitziele und Lernbereiche

Die Voraussetzungen und Bedürfnisse der einzelnen Schüler/innen die an unserer Schule unterrichtet und gefördert werden, sind unterschiedlich gefächert. Damit die Planung von Unterricht und Förderung individuell auf die Voraussetzungen und Bedürfnisse der einzelnen Schülerinnen und Schüler abgestimmt werden kann, sind Ziele und Inhalte der Lehrpläne offen formuliert. Sie sind als Rahmen zu verstehen, welche einerseits eine individuell Unterrichts- und Förderplanung zulässt und ermöglicht, anderseits aber die Zielgerichtetheit dieser Planung hervorhebt.

Im Freispiel

Die ganzheitliche Förderung von Selbst-, Sozial- und Sachkompetenz bei den einzelnen Schülerinnen und Schüler versuchen wir über folgende vier Lernbereiche

  • Basale Förderung
  • Selbsterfahrung und Selbstversorgung
  • Umwelterfahrung, Sozialverhalten und Kommunikation
  • Spiel, Gestaltung, Freizeit und Arbeit

zu erreichen.

Angepasste Förderansätze und Methoden

Es versteht sich von selbst, dass die grosse Verschiedenheit der Lernvoraussetzungen und der darauf ausgerichteten Lernangebote dazu führt, dass an unserer Schule eine Vielzahl von Förderansätzen und Unterrichtsmethoden zur Anwendung gelangt. Die Wahl der jeweiligen Förderansätze und Methoden orientiert sich an den Schülerinnen und Schülern und ihrem Lernverhalten.
Noten lesen

Übergreifende Projekte

Als Heilpädagogisches Zentrum ist es uns wichtig unsere Fachkompetenz auch für übergreifende Projekte zur Verfügung zu stellen. Seit 1998 werden regelmässig Kinder im Regelkindergarten, in der Basisstufe oder in Regelklassen von Lehrpersonen aus dem HPZ in integrierter Sonderschule IS begleitet.
Turnunterricht

Offene Türen

Falls Sie sich näher für unsere Schule, für den Unterricht an der heilpädagogischen Schule interessieren, geben Ihnen unsere Fachleute gerne Auskunft.