Fachstelle für Früherziehung und Sinnesbehinderungen FFS ffs.lu. ch

Wann ist eine logopädische Abklärung angezeigt?

Wenn ein Kind im Alter von zwei bis drei Jahren nur einzelne Wörter oder im Alter von drei bis vier Jahren in schwer verständlicher Weise spricht, wenn es stark stottert und/oder wenn es sprachliche Äusserungen nur unvollständig versteht. Eine logopädische Abklärung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der involvierten Früherzieherin und dauert in der Regel fünf bis sieben Therapieeinheiten.

Im Rahmen dieser Abklärung stellen sich folgende Fragen:

  • Entwickelt sich die Sprache bei einem Kind langsamer oder gibt es Blockierungen bei der Sprachentwicklung?
  • Wie ist das Sprachverständnis?
  • Gibt es Auffälligkeiten in Redefluss, Stimme und Atmung?
  • Bestehen Ess- und/oder Schluckprobleme?
  • Welche Schwierigkeiten im Bereich der Motorik, insbesondere der Mund- und Sprechmotorik, der Wahrnehmung, des Spielens, des Lernens, des Interaktions- und Sozialverhaltens hängen mit der auffälligen Sprachentwicklung zusammen?
  • Inwiefern ist der Einsatz von Gebärden und/oder anderen Hilfsmitteln angezeigt?
  • Wie können die Eltern ihr Kind in seiner Sprachentwicklung unterstützen?

 

Auf dieser Webseite werden zur Verbesserung der Funktionalität und des Leistungsverhaltens Cookies eingesetzt. Durch Klicken auf den OK-Button stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu.
Weitere Informationen