Porträt

Fachstelle für Früherziehung und Sinnesbehinderungen FFS - Neuorganisation Heilpädagogische Früherziehung, Audiopädagogischer Dienst und Visiopädagogischer Dienst

Am 1. August 2017 wird die neue kantonale Fachstelle für Früherziehung und Sinnesbehinderungen FFS eröffnet. Darin ist der Heilpädagogische Früherziehungsdienst (HFD) mit den drei Zweigstellen in Luzern, Sursee und Willisau und die Heilpädagogische Tagesspielgruppe (HTS) sowie der Audiopädagogische Dienst (APD) und der neugeschaffene Visiopädagogische Dienst (VPD) angegliedert.

Für den HFD wird die Neuorganisation keine Änderungen zur Folge haben. Der APD wird auf diesen Zeitpunkt hin vom Heilpädagogischen Zentrum in Hohenrain, dessen Abteilung für hörbehinderte Kinder und Jugendliche im Sommer 2016 geschlossen wurde, losgelöst. Der APD bietet weiterhin ambulante Leistungen (HFE, B & U und IS) für hörbehinderte Lernende in den Kantonen LU, OW, NW, UR, ZG und SZ an.

Gleichzeitig wird die Fachstelle für Früherziehung und Sinnesbehinderungen (FFS) ergänzt mit dem neu geschaffenen Visiopädagogischen Dienst VPD, welcher ambulante Leistungen für Lernende mit Sehbehinderungen aus dem Kanton Luzern anbietet.