Einführung Lehrplan 21

Der Lehrplan 21

Der Lehrplan 21 ist der erste gemeinsame Lehrplan für die deutschsprachigen Kantone der Schweiz. Er beschreibt in Form von Kompetenzen, was Schülerinnen und Schüler im Verlaufe der obligatorischen Schulen lernen und ist in drei Zyklen gegliedert:

  • 1. Zyklus: Kindergarten bis 2. Klasse der Primarschule
  • 2. Zyklus: 3. bis 6. Klasse der Primarschule  
  • 3. Zyklus: 7. bis 9. Klasse der Sekundarschule

Einführung im Kanton Luzern

Im Dezember 2014 beschloss der Regierungsrat des Kantons Luzern die Einführung des Lehrplans 21 und legte den Zeitplan für die Inkraftsetzung fest. Seit Schuljahr 2017/18 gilt er für den Kindergarten und die 1. - 5. Klasse der Primarschule. Ab 2018/19 wird er je um 1 Jahr gestaffelt von der 6. - 9. Klasse eingeführt.

Unterstützungsangebote

Die Schulentwicklung der DVS unterstützt die Schulen bei der Einführung des Lehrplans 21.

8 plus 2: Kompetenzorientierter Unterricht

Pilatus mit Figuren und Symbolen

Die PH Luzern hat 8 Merkmale für kompetenzorientierten Unterricht definiert. Diese Merkmale setzen den Fokus auf den Transfer des Gelernten in variablen Situationen.

PH Luzern: Kompetenzfördernder Unterricht

Die DVS hat diese 8 Merkmale mit zwei grundlegenden Merkmalen für guten Unterricht ergänzt und Qualitätskriterien dazu formuliert.

Qualitätskriterien kompetenzorientierter Unterricht

PH Luzern

Weiterbildungsangebote der PH Luzern
Unterlagen der PH Luzern zur Kompetenz 21

Elterninformation

Mehr zur Umsetzung

Informationen zu den Auswirkungen des Lehrplans 21 sowie Umsetzungshilfen sind bei den entsprechenden Themen aufgeschaltet.